Absage der „Öffentlichen Schlusspräsentation“ am Donnerstag, den 2. April 2020

Die Planungsteams stellen ihre überarbeiteten Entwürfe für Städtebau undFreiraum vor

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen und die HafenCity Hamburg GmbH haben sich mit Blick auf die notwendigen Alltagsanpassungen im Umgang mit dem Corona-Virus dazu entschlossen, die Öffentliche Schlusspräsentation am 2. April 2020 im Rahmen des Wettbewerblichen Dialogs für den neuen Stadtteil Grasbrook abzusagen. Die Veranstaltung kann nicht in der ursprünglich geplanten Form einer großen öffentlichen Veranstaltung durchgeführt werden. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Die drei internationalen Finalisten-Paare werden in kleinem Rahmen vor der Jury und den Sachverständigen präsentieren. Die Möglichkeit einer Live-Stream-Übertragung der Präsentationen für die Öffentlichkeit wird derzeit geprüft.

Die Planungsteams der Endrunde sind:

Hintergrundinformationen zum Projekt Grasbrook, dem Wettbewerblichen Dialog sowie eine umfassende Dokumentation der Ideen aus der vorlaufenden Beteiligung („Grasbrook Werkstätten“) finden Sie unter www.grasbrook.de