Aufzeichnung des Livestreams – 2. Grasbrook Forum am 22. September 2021

Im Sommer 2021 ist es trotz Corona-Bedingungen gelungen, die Funktions- und Freiraumplanung für den Innovationsstadtteil Grasbrook durch die Stadtplaner Herzog & de Meuron und Freiraumplaner Vogt Landschaftsarchitekten detailliert zu erarbeiten. Diese Planung wird in den kommenden Monaten in ein Gesamtdokument gegossen und Grundlage für den Bebauungsplan werden. Das 2. Grasbrook Forum, das am 22. September im Auswanderermuseum BallinStadt auf der Veddel stattfand und live ins Internet übertragen wurde, widmete sich diesen weiter bearbeiteten Plänen. Wichtige Themen wurden öffentlich vorgestellt und diskutiert, zum Beispiel:
  • Wie hat sich der Entwurf für den großen zentralen Park weiterentwickelt, wie die Wohninseln im Moldauhafenquartier?
  • Wie könnten Arbeitswelten von morgen im Hafentorquartier aussehen?
  • Welche Angebote der sozialen Begegnung, Nahversorgung und Sport könnte es geben?
 
Teilgenommen haben:
  • Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Franz-Josef Höing, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, HafenCity Hamburg GmbH
  • Dr. Andreas Kleinau, HafenCity Hamburg GmbH
  • Yasmin Kherad, Herzog & de Meuron
  • Ralf G. Voss, Vogt Landschaftsarchitekten
  • Christian Scheler, ARGUS Stadt und Verkehr
  • Moderation: Prof. Katja-Annika Pahl
Nach den Präsentationen durch die Planungsbüros wurden in einem moderierten Dialog zwischen Oberbaudirektor Franz-Josef Höing und Prof. Jürgen Bruns-Berentelg die besonderen Charakteristika und Chancen des künftigen Stadtteils vertiefend erläutert. Es schloss sich eine öffentliche Fragerunde mit live-Beiträgen und viele interessierten Fragen aus dem Chat an. Das Interesse war so hoch, dass nicht alle Fragen im Rahmen der Veranstaltung beantwortet werden konnten.