Der Grasbrook als Teileines großen innerstädtischenTransformationsraums

Hamburgs innere Stadt wächst an Elbe und Bille und entwickelt neue zukunftsfähige Stadtqualitäten. Die HafenCity zeigt sich im Westen und in ihrem Zentrum als etablierte Stadt mit einer intensiven Nutzungsmischung und wächst mit spektakulären Großbaustellen und vielen kleinen innovativen Projekten ihrer Vollendung an den Elbbrücken entgegen. In ihrer Nachbarschaft rücken zwei weitere zu entwickelnde Stadträume in den Blick. Direkt im nordöstlichen Anschluss an die HafenCity entsteht der Billebogen, wo unter anderem auf 700 Meter Länge ein Teil des neuen Stadteingangs für Hamburgs innere Stadt definiert wird. Gegenüber der HafenCity, auf der anderen Elbseite, werden für den neuen Stadtteil Grasbrook derzeit die städtebaulichen und freiraumplanerischen Ideen entwickelt. Gemeinsam repräsentieren die drei Stadtentwicklungsgebiete einen über 300 Hektar großen innerstädtischen Transformationsraum mit einem Gesamtpotenzial für ca. 23.000 Bewohner sowie ca. 71.000 Arbeitsplätze. Im europäischen Kontext findet sich kein anderes Gebiet, das solche Entwicklungschancen und Potenziale bietet.